• Pitting an einer Zahnflanke
  • Verschleiß an Zahnflanken
  • Verschleiß am Wälzlager
  • Eine neue Textebene
    Schaden am Wälzlagerinnenring
Home »
Aktuelles
Hier treffen Sie uns:

GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH

Condition Monitoring

Condition Monitoring ist in der Antriebstechnik ein Begriff für eine ganze Reihe von messtechnischen und diagnostischen Verfahren zum Bestimmen des Schädigungszustands von Antriebselementen. Sehr aussagefähig und daher sehr verbreitet sind schwingungsdiagnostische Verfahren.

Geht man mit einer Krankheit schon bei den ersten Anzeichen zum Arzt, sind die Chancen auf eine schnelle Heilung am größten. Wartet man dagegen, bis der Organismus rundum geschwächt ist, muss man nicht selten eine längere Heilungsphase in Kauf nehmen. Bei Antrieben ist das ähnlich. Je früher man eine Unregelmäßigkeit erkennt, desto größer ist das Spektrum an Möglichkeiten, einen ungeplanten Anlagenstillstand und Folgeschäden zu verhindern. Voraussetzung ist natürlich, dass man Unregelmäßigkeiten sehr frühzeitig erkennt.

Condition Monitoring ist also der Schlüssel zu Kosteneffizienz von Produktions- und Fertigungsanlagen, zu Arbeitssicherheit und zu sorgsamem Umgang mit Rohstoffressourcen. Denn Maschinenstillstände können auf ein notwendiges Minimum reduziert werden. Instandhaltungsmaßnahmen werden planbar. Abnutzungsreserven von Verschleißteilen werden besser genutzt.

Seit 1999 sind wir für unsere Kunden ein zuverlässiger Partner und bieten:

  • Online-CMS „Peakanalyzer“
  • Überwachungsservice für Online-CMS
  • Offline-Schwingungsdiagnose als Komplettdienstleistung
  • Auswerteservice für Offline-Schwingungsmessungen von Dritten
  • Geräte für die Schwingungsdiagnose
  • Drehmomentmessungen
  • Torsionsschwingungsanalyse
  • Sichtkontrolle und Videoendoskopie an Getrieben
  • Seminare zur Maschinendiagnose
  • Beratung